Coconut Curry – mit dem Feuer Indiens

Coconut Curry
image_pdfimage_print

Das Rezept für Coconut Curry stammt von unserem Freund Dipak, der indische Wurzeln hat und mit dem wir schon viele vergnügliche Stunden in der Küche verbracht haben.

Zutaten:

Zu dieser Coconut Curry Sauce passt als Einlage wahlweise Hühnchen, Fisch oder gemischtes Gemüse:

Coconut Curry with Chicken:
Coconut Curry with Fish:
  • 500g Fisch (Seeteufelschwänze, Haifisch oder andere Meeresfische passen wunderbar)
  • 1 EL Tamarindenpaste
  • 1 Handvoll zarte Spinatblätter
  • 1 Bund frischer Koriander
Coconut Curry with Vegetables:
  • etwa 1kg gemischte, bissfest gegarte Gemüse (Kartoffeln, Süsskartoffeln, Paprikaschoten, Spinat, Blumenkohl, Linsen, Bohnen, Kichererbsen, Auberginen, … lassen Sie Ihrer Phantasie freien Lauf)

Zubereitung:

Kokosöl in einer Bratpfanne mit hohem Rand erhitzen. Die grob gewürfelten Zwiebeln goldbraun braten. Senfsamen dazugeben und bei geschlossenem Deckel „puffen“ lassen. Bockshornklee, Kreuzkümmel und Fenchel etwas mitrösten. Ingwer, feingeschnittene Chillies, Curryblätter und Curcuma zugeben. Wers gerne scharf mag, lässt die Kerne in den Chillies dabei. Für eine mildere Variante werden die Kerne entfernt. Gewürfelte Tomaten zugeben und 10 Minuten leise köcheln lassen. Mit Kokosmilch aufgiessen und nach Geschmack salzen. Das ist die Grundsauce, die Sie nun nach Belieben mit verschiedenen Einlagen kombinieren können.

Für die Chicken-Variante Hühchenfilet in feine Scheibchen schneiden und mit Koriander mindestens eine halbe Stunde marinieren. Zur Sauce geben und leicht kochend ziehen lassen bis das Fleisch gar ist.

Für die Fish-Variante Fisch in Würfel schneiden mit Tamarinden Paste marinieren. Dann in der Sauce mit Babyspinatblättern gar ziehen lassen. Mit grob gehacktem frischem Korianderkraut bestreuen.

Für die vegetarische Variante (gemischte) Gemüse Ihrer Wahl bissfest garen (kochen oder braten) und kurz in der Sauce ziehen lassen.

Natürlich können Sie diese drei Varianten auch kombinieren: Heute gabs bei uns Coconut Curry mit Hühnchenfilet, Paprikawürfeln, Frühlingszwiebeln und Babyspinat. Mit Konjak Reis kombiniert ein festliches Low-Carb-Essen.

Einkaufstipps:

Einzelne Gewürze werden Sie vielleicht im gut sortierten Supermarkt finden. Wenn Sie einen kleinen asiatischen Lebensmittelladen in der Nähe haben, gönnen Sie sich dieses Urlaubsfeeling dort in den Gewürzen zu stöbern. Die Qualität ist unvergleichlich und die Preise oft mehr als moderat. Dort finden Sie meistens auch den besten frischen Ingwer. Sie können natürlich auch über den Versandhandel bestellen. Bezugsquellen finden Sie in der Zutatenliste als link hinterlegt.

Schreibe einen Kommentar