Goji Beeren – kleine Köstlichkeiten mit grosser Wirkung

Goji Beeren sind die Früchte des Gemeinen Bocksdorn (auch Teufelszwirn genannt) und schmecken wie eine Mischung aus Preiselbeeren und Weichseln. Ihre urspüngliche Heimat ist möglicherweise die Region Ningxia in China, von wo aus sich die Pflanze weit verbreitet hat.

getrocknete Goji Beeren

Der sommergrüne Strauch ist sehr frosthart und wird deshalb auch in Deutschland – vor allem zur Dammbepflanzung und als Zierstrauch – angebaut. In südlichen Ländern sieht man ihn auch verwildert.

Goji Beeren werden in China nicht nur als Nahrungsmittel, sondern auch als Heilmittel verwendet. Kein Wunder – enthalten die kleinen Früchtchen doch im Vergleich zum Gewicht extra viele Vitalstoffe.

In der traditionellen chinesischen Medizin (TCM) werden die Beeren (etwa 1-3 EL pro Tag) verwendet um Yin zu erhöhen. Dies soll sich positiv auswirken bei:

  • Benommenheit
  • Müdikeit und Erschöpfung
  • Schwindel
  • Sehschwäche und Überanstrengung der Augen
  • Diabetes
  • Blutarmut
  • Erkältungen
  • Unfruchtbarkeit und Impotenz
  • Alterserscheinungen

Westlich gesehen sind Goji Beeren reich an Beta-Carotin, enthalten mehr Vitamin C als Zitrusfrüchte, Vitamin E, das in Früchten kaum zu finden ist und beachtliche Mengen an Vitamin B1 und B2. Mit 50g getrockneten Goji Beeren lässt sich schon die Hälfte des empfohlenen Tagesbedarfs an Eisen decken. Weiters verfügen sie über ein hervorragendes Aminosäureprofil und liefern 21 wichtige Spurenelemente, die es zum Teil aufgrund unserer katastrophalen Landwirtschaft in den Nahrungsmitteln gar nicht mehr gibt.

Durch ihren Reichtum an Phytonährstoffen und Antioxidantien (Lutein und Zeaxanthin) sind Goji Beeren ein Schatz für die Augengesundheit.

Die komplexen Kohlenhydrate ähneln strukturell denen des Sonnenhuts (Echinacea) und des Vitalpilzes Maitake, die zur Stärkung des Immunsystems und zu leichteren Bewältigung der Nebenwirkung einer Chemotherapie verwendet werden. Außerdem dienen Sie als Energiequelle den nützlichen Darmbakterien und fördern so eine gesunde Darmflora.

Die anti-entzündliche Wirkung ist segensreich bei Asthma, Allergien, Autoimmunerkrankungen und chronischen Schmerzen (Arthritis).

Goji Beeren fördern die Ausscheidung von Stoffwechselabfallprodukten, wie auch Milchsäure, die nach sportlicher Betätigung zu Muskelkater führen kann. Bei Sportlern sind sie beliebt, weil sie die Muskelkraft fördern und die Ausdauer verbessern können. Die für diese Effekte zuständigen Wachstumshormone, die durch die Vitalstoffe der Goji Beeren stimuliert werden, sorgen auch für eine bessere Stressresistenz.

In Verruf geraten sind Goji Beeren durch ihren Effekt das Blut zu verdünnen. Wer regelmäßig Blutverdünner (wie z.B. Warfarin) einnimmt, muss dies beachten. Beginnen Sie in diesem Fall mit wenigen Beeren und steigern Sie die Menge während die Blutwerte überwacht werden. Erfahrungsgemäß lassen sich die Medikamente schrittweise reduzieren bis sie ganz abgesetzt werden können. Falls Sie Ihren Arzt mit Ihrem Wissen im Voraus schon konfrontieren wollen, machen Sie sich bitte auf eine Diskussion über standardisierte Wirkstoffgehalte gefasst.

Die kleinen roten Köstlichkeiten lassen sich bestens zu Kompotten, Joghurt oder Müsli(-riegel) einsetzen. Der herb-säuerliche Geschmack passt aber auch sehr gut zu Salaten, Fleischgerichten (Zitronenhühnchen mit Goji Beeren) und Suppen. Als gesunden Snack kann man sie einfach so knabbern.

Zitronenhühnchen mit Goji Beeren

Und auch als Tee sind Goji Beeren schmackhaft: Übergiessen Sie dazu 1 EL Goji Beeren mit einem halben Liter kochendem Wasser und lassen Sie ihn 10 Minuten ziehen. Die Früchte brauchen nicht abgeseiht zu werden. Sie können Sie zum Schluß löffeln. Perfekt fürs Büro – etwa um die Sehkraft bei anstrengender Bildschirmarbeit zu stärken.

Bezugsquelle für Goji Beeren:

In kleinen Mengen sind Goji Beeren inzwischen in etlichen Supermärkten zu finden. Qualität und Herkunft sind hier allerdings gelegentlich undurchsichtig und schwankend.

Bequem bestellen und nach Hause liefern lassen können Sie Beeren bester Qualität zum Beispiel hier:

Bio Goji Beeren 1 kg Beutel PREMIUM Qualität aus Ningxia, 280 Beeren per 50 g, sonnengetrocknet, ungeschwefelt, auf Pestizde getestet

(Titelfoto von Sten Porse: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/f/f2/Lycium-barbarum-fruits.JPG)