Sexualpädagogische Workshops

Im Auftrag des Familienministeriums und in Zusammenarbeit mit dem Institut für Sozialdienste (IfS) habe ich mit großer Freude viele Jahre lang den sexualpädagogischen Workshop für Schulen „Freundschaft, Liebe, Zärtlichkeit“ angeboten.

Jeder einzelne Workshop war maßgeschneidert, sowohl inhaltlich wie auch zeitlich. Auf Wunsch konnten für Mädchen und Buben auch getrennte Workshops stattfinden (z.B. an zwei Vormittagen).

Die Kosten wurden weitgehend vom Familienministerium getragen. Ein Unkostenbeitrag von 5€ pro Schüler sollte nach Möglichkeit von den Eltern/der Schule selbst aufgebracht werden.  Dieser Betrag konnte jedoch bei Unzumutbarkeit nach Selbsteinschätzung reduziert werden.

Download Flyer “Freundschaft, Liebe, Zärtlichkeit”

Mit dem neuen Erlass des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung vom Mai 2019 ist es nun leider nicht mehr möglich die Workshops in dieser Qualität anzubieten.

Sexualkunde würde mit diesen Vorgaben zu einem Referat über “Bienchen und Blümchen” ausarten und hätte nichts mehr mit einem Workshop gemein, bei dem auf die Fragen der Schüler wertschätzend eingegangen wird.

Ich möchte mich an dieser Stelle für die gute Zusammenarbeit mit den Lehrpersonen aus dem ganzen Land bedanken und bei den tausenden Schülern, die bereit waren mit Spass und Ernst sich mit diesem bewegenden Thema auseinanderzusetzen.

Und vor allem Dr. Herbert Nägele, der diese Workshops in Österreich etabliert hat, und ohne den ich diese wundervolle Arbeit nie hätte leisten können.